In der zweiten Hälfte des 14.beginnt die Familie Hidalgo Aktivitäten im Weinbau und – Handel. Die Bodega ist von Anfang an in der Altstadt von Jerez de la Frontera beheimatet; das klassischen Gebäude mit dicken Mauern, großen Fenstern hohen Decken mit Balken und uralten Fliesen – ideal für das reifen und altern der Weine, zeugt von der jahrhundertelangen Geschichte.

Die Gesellschaft ist noch heute in Familienbesitz, derzeit kümmert sich zigste Generation der Gründerfamilie um die Belange der Firma.

Focus der Bodega ist die kompromisslose Qualität in allen Produktionsstufen, die in sehr viel Handarbeit, bis hin zum eigenen Fassbinder, sichtbar wird und die sich für die meisten großen Bodegas so nicht rechnen würde hier aber als wichtiger Faktor zur Erhaltung der Qualität gilt. Die Sherries der Bodega bestechen generell durch ihre ausgesprochene Individualität und durch ihr hervorragendes Preis/Leistunsgsverhältnis. Eine Besonderheit der Bodega ist Ihr großer Patio mit tausenden von Gummibäumen, Sie sollen die Sauerstoffversorgung des Flors, und somit dessen Wachstum, verbessern. Ob es daran liegt, oder doch an den vielen anderen Details, denen hier besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird, jedenfalls entstehen hier außergewöhnliche Sherries und
Brandies.

 

Hier geht es zu Sherries von Emiolio Hidalgo